Information statement on the achievement of a global Agreement between the Cabinet of Ministers of the Kyrgyz Republic and the Canadian company Centerra Gold Inc. on the «Kumtor» gold mine

1175

Information statement

on the achievement of a global agreement between the Cabinet of Ministers of the Kyrgyz Republic and the Canadian company Centerra Gold Inc. on the «Kumtor» gold mine

In May 2021, in connection with the identification of numerous violations of environmental and mining standards that were allowed for many years at the «Kumtor» gold mine by Centerra Gold Inc., the Cabinet of Ministers of the Kyrgyz Republic decided to introduce external management at the gold mine.

Centerra Gold Inc., being the largest foreign investor in the Kyrgyz Republic, for many years did not comply with the requirements of the environmental legislation of the Kyrgyz Republic, which led to enormous damage to the ecology of Kyrgyzstan.

As a result of numerous negotiations, on April 4, 2022 between the Cabinet of Ministers of the Kyrgyz Republic and Centerra Gold Inc. was signed an Agreement resolving all disagreements between the parties.

According to the terms of the Agreement, the Cabinet of Ministers of the Kyrgyz Republic received the right of full management and ownership of the Kumtor mine. The agreement also provides for the complete and final withdrawal of mutual claims by the parties, the termination of all litigation involving the parties in all jurisdictions.

The Kyrgyz Republic has always advocated the creation of a favorable business climate for bona fide foreign investors and intends to continue to adhere to these principles.

 

Bekanntmachung

über den Abschluss eines Globalabkommens zwischen dem Ministerkabinett der Kirgisischen Republik und dem kanadischen Unternehmen „Centerra Gold Inc.“ über die Goldmine „Kumtor“

 

Im Mai 2021 beschloss das Ministerkabinett der Kirgisischen Republik aufgrund zahlreicher, jahrelanger Verstöße gegen Umwelt- und Bergbauvorschriften in der Goldmine „Kumtor“ durch „Centerra Gold Inc.“ eine externe Verwaltung für die Goldmine einzuführen.

„Centerra Gold Inc.“ ist der größte ausländische Investor in der Kirgisischen Republik und hat viele Jahre lang die kirgisische Umweltgesetzgebung nicht eingehalten, was zu enormen Umweltschäden in Kirgisistan geführt hat.

Als Ergebnis zahlreicher Verhandlungen wurde am 4. April 2022 ein Abkommen zwischen dem Ministerkabinett der Kirgisischen Republik und „Centerra Gold Inc.“ unterzeichnet, das alle Streitigkeiten zwischen den Parteien beilegt.

Im Rahmen des Abkommens wurde dem Ministerkabinett der Kirgisischen Republik die vollständige Verwaltung und das Eigentum an der Mine „Kumtor“ übertragen. Die Vereinbarung sieht auch eine vollständige und endgültige Freigabe der gegenseitigen Ansprüche der Parteien und die Beendigung aller Rechtsstreitigkeiten vor, an denen die Parteien in allen Gerichtsbarkeiten beteiligt sind.

Die Kirgisische Republik hat sich stets für ein günstiges Geschäftsklima für gewissenhafte ausländische Investoren eingesetzt und beabsichtigt, auch in Zukunft an diesen Grundsätzen festzuhalten.